Ecole Centrale de Lyon

Die französischen Ecoles Centrales sind Teil der Grandes Ecoles und somit Elite-Ingenieurschulen, in denen man zum „ingénieur généraliste“ ausgebildet wird. An der ECL ist die Ingenieurausbildung international ausgerichtet, sodass sowohl für die französischen Studierenden ein Auslandsaufenthalt verpflichtend ist als auch viele internationale Studierende an die ECL kommen, um dort ein Jahr zu studieren oder ein Double Degree zu absolvieren.

Quick Facts

Auslandsaufenthalt: 4 Semester
Kurssprache: Französisch / Englisch
Masterarbeit: in Darmstadt
Bewerbung: 3. Bachelorsemester

Ablauf des Double Degrees

Studierende der TU Darmstadt studieren die ersten vier Semester an der Heimatuniversität, bevor sie für zwei Jahre an die Partnerhochschule wechseln. Da auch die französischen Studierenden im 5. Semester neu an der ECL sind und unterschiedliche Classes Préparatoires absolviert wurden, werden die ersten beiden Semester des Tronc Commun generalistisch studiert, bevor Kurse aus den Vertiefungen gewählt werden. Im Double Degree Programm an der ECL ist auch ein Praktikum von 3-4 Monaten vorgesehen. Der Master wird anschließend komplett in Darmstadt studiert, wo auch die Masterarbeit geschrieben wird.

Französisches Hochschulsystem

Wie in Grandes Ecoles üblich, beginnt das Studium mit dem 5. Semester, nachdem vier Semester an Classes Préparatoires studiert und der Concours erfolgreich absolviert wurde. Auch wenn die Einteilung offiziell in Semestern erfolgt, wird das Studium in Frankreich in Studienjahren geplant.

Da die Ingenieurausbildung in Frankreich recht breit gefächert ist, eignet sich das Double Degree für alle Vertiefungen aus etit.

Neben dem Pflichtkatalog, der die Bereiche Energietechnik, Kommunikationssysteme und Datentechnik ebenso umfasst wie Wirtschaftsgrundlagen, Konferenzen und Sport, haben Sie im zweiten Jahr die Möglichkeit, spezifische Kurse in Ihrer Vertiefung zu wählen.

Um das Diplôme d’Ingénieur zu erhalten, müssen im Laufe des Aufenthalts an der ECL Sprachkenntnisse von mind. B2 DELF in Französisch und 570 Punkten TOEFL in Englisch nachgewiesen werden.

Es werden nach dem Auslandsaufenthalt 60 ECTS anerkannt, um die Bestimmungen zur Vergabe eines Masters an der TU zu erfüllen.

Double Degree Studierende haben Priorität bei der Platzvergabe in den Studentenwohnheimen der ECL. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 350 € pro Monat.

Für das Double Degree an der ECL erhält man über die TU ein Stipendium von der Deutsch-Französischen Hochschule. Zusätzlich kann man Wohnungsgeld (kein Darlehen) von der französischen Familienkasse (Caisse d’Allocations familales) beantragen. Diese Aide Personalisée au Logement steht jedem zu, solange er in Frankreich wohnt. Dazu benötigt man neben dem Mietvertrag und der Studentenbescheinigung ein französisches Konto, das recht einfach zu eröffnen ist. In Frankreich wird fast alles mit der carte bleue gezahlt.

Wenn Sie das Double Degree Programm mit der ECL studieren möchten, reichen Sie Ihre Bewerbung bitte in Ihrem 3. Bachelorsemester im Servicezentrum ein.

Auf nachfolgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zur ECL, die Semesterzeiten und den angebotenen Kursen:

ECL Homepage

ECL Double Degree