Centrale Supélec Paris

Die Centrale Supélec ist ein Zusammenschluss aus der Ecole Centrale Paris und der Ecole Supérieure d’Electricité, welche mit Supélec abgekürzt wird. Da die Umsetzung des Zusammenschlusses noch stattfindet, werden derzeit Detailabstimmungen zu den Studiengängen getroffen.

Quick Facts

Auslandsaufenthalt: 4 Semester
Kurssprache: Französisch
Bachelor- bzw. Masterarbeit: in Darmstadt
Bewerbung: 3. Bachelorsemester/ 1.Mastersemester

Ablauf des Double Degrees

Es gibt zwei Varianten für den Ablauf des Double Degrees:

  • Sie verbringen vier Bachelorsemester an der TU Darmstadt und wechseln dann an die Partneruniversität. Dort bleiben Sie vier Semester und fertigen auch die Bachelorarbeit an. Anschließend kehren Sie zurück an die TU Darmstadt und studieren regulär den Master.
  • Nach dem abgeschlossenen Bachelor verbringen Sie die ersten beiden Mastersemester an der TU Darmstadt. Anschließend studieren Sie für vier Semester an der CentraleSupeléc in Paris, wo auch die Masterarbeit angefertigt wird.

Französisches Hochschulsystem

Wie in Grandes Ecoles üblich, beginnt das Studium mit dem 5. Semester, nachdem vier Semester an Classes Préparatoires studiert und der Concours erfolgreich absolviert wurde. Auch wenn die Einteilung offiziell in Semestern erfolgt, wird das Studium in Frankreich in Studienjahren geplant.

Das Double Degree eignet sich besonders für die Vertiefungen

  • Automatisierungstechnik
  • Kommunikationstechnik und Sensorsysteme
  • Datentechnik
  • Elektrische Energietechnik

An der Centrale Supélec werden folgende Vertiefungen angeboten:

  • Automatisierungstechnik
  • Energietechnik
  • Informationstechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Elektronik und Signalverarbeitung

Die Kurssprachen sind Französisch und Englisch. Viele Pflichtfächer werden auf Englisch angeboten und Double Degree – Studierende können sich für ein Jahr für eine internationale Variante bewerben. Die Wahlfächer werden meistens auf Französisch gelehrt. Es werden Französischkurse angeboten, mit deren Hilfe man im zweiten Jahr auch französischsprachige Kurse belegen kann.

Um das Double Degree zu erhalten, muss am Ende des zweiten Jahres Sprachkenntnisse auf mindestens B2-Level nachgewiesen werden.

Wohnheime auf dem Campus kosten zwischen 350 und 450 € pro Monat. Es gibt leider keine Platzgarantie, daher sollte man die Wohnheimsbewerbung frühzeitig einsenden. Die Lebensunterhaltskosten werden auf knapp 700 € pro Monat geschätzt.

Zusätzlich kann man Wohnungsgeld (kein Darlehen) von der französischen Familienkasse (Caisse d’Allocations familales) beantragen. Diese Aide Personalisée au Logement steht jedem Student / jeder Studentin zu, solange er oder sie in Frankreich wohnt. Dazu benötigt man neben dem Mietvertrag und der Studentenbescheinigung ein französisches Konto, das recht einfach zu eröffnen ist. In Frankreich wird fast alles mit der carte bleue gezahlt.

Wenn Sie das Double Degree Programm mit der Centrale Supélec studieren möchten, reichen Sie Ihre Bewerbung bitte in Ihrem 3. Bachelorsemester bzw. 1. Mastersemester im Servicezentrum ein.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zur CentraleSupélec und den angebotenen Kursen:

Handbuch für internationale Studierende (Englisch)

Informationen über Vertiefungen und Kurse

Stipendienangebote

Französische Familienkasse

Beispielstudienplan NKT