Sensorsignalverarbeitung

Sensorsignalverarbeitung

Die Veranstaltung baut auf Inhalten der Vorlesung Sensortechnik auf.

  • MSc. ETiT, MSc. MEC, MSc. WI-ETiT
  • Sommersemester
  • etwa 30 Studierende
  • 2 SWS (3 CP)
  • Modulnummer: 18-kn-2130

Die Veranstaltung behandelt Methoden und Verfahren zur Beschreibung, Analyse und Weiterverarbeitung von Daten, die durch Sensoren gemessen werden. Diese umfassen beispielsweise deskriptive und strukturprüfende statistische Verfahren, die Analyse von Zeit, Frequenz und Verzögerung in Sensorschaltungen, Sensordatenfusion, Unsicherheitsbetrachtung von Messsystemen, modellbasierte Datenauswertung und maschinelle Lernverfahren sowie die Planung von Versuchen. Einzelne Aspekte werden im Rahmen eines praktischen Versuchs von den Teilnehmenden vertieft.

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von Methoden und Verfahren zur Analyse von Sensordaten mit dem Ziel, fundierte Aussagen über Messergebnisse treffen zu können und fortgeschrittene Sensorsysteme zu entwickeln.

Literaturempfehlungen

  • Foliensatz zur Vorlesung
  • Skript
  • H.-R. Tränkler, L. M. Reindl: Sensortechnik – Handbuch für Praxis und Wissenschaft. Springer Verlag, 2014
  • U. Tietze, Ch. Schenk: Halbleiter-Schaltungstechnik, Springer Verlag, 2009