Prof. Dr. rer. nat. habil. Torsten Frosch

Biophotonik – Medizintechnik

Kontakt

work +49 6151 16-23716

Work S1|19 104

Erforschung innovativer biophotonischer Techniken für die Medizintechnik

  • Neuartige Raman- und IR-spektroskopische Techniken und Instrumentierung
  • Erforschung photonischer Verstärkungsmechanismen
  • Fasersensorik, insbes. faserbasierte Raman-Spektroskopie
  • Cavity-verstärkte Raman-Spektroskopie
  • Multigassensorik, inkl. Einsatz stabiler Isotope (SIP)
  • Chemische Bildgebung

Interdisziplinäre lebenswissenschaftliche Anwendungsgebiete

  • Personalisierte Medizintechnik am Point-of-Care
  • Therapeutisches Drug Monitoring
  • Atemgasanalyse für die nichtinvasive Theranostik
  • Biospektroskopie und pharmazeutische Spektroskopie
  • Erforschung innovativer Arzneistoffe und molekularer Drug-Target-Interaktionen
  • Biomedizinische und materialwissenschaftliche chemische Bildgebung
  • Analyse spezifischer Stoffwechselvorgänge und von Stoffkreisläufen

Seit Mai 2021 Leiter des Fachgebiets Biophotonik-Medizintechnik am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt

Aufbau einer Juniorforschergruppe zur faserspektroskopischen Sensorik am Leibniz-Institut für Photonische Technologien

Postdoc am Imperial College in London: Entwicklung neuartiger Techniken der Infrarot-Bildgebung und der Nanospektroskopie für Anwendungen in der Pharmazie und Materialanalyse

Postdoc an der Monash University und am Australian Synchrotron in Melbourne: Erforschung lebender Blutzellen und des Einflusses von Wirksubstanzen

Promotion in physikalischer Chemie: Entwicklung neuer hochselektiver spektroskopischer und mikroskopischer Verfahren

Physikstudium mit Schwerpunkt Optik und optischer Spektroskopie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena