News

News

  • 17.02.2020

    Vergangenheit abgeschlossen, Zukunft geöffnet

    Vergangenheit abgeschlossen, Zukunft geöffnet - DIe Absolventenfeier bei etit im Wintersemester 2019/20

    Die Absolventenfeier bei etit im Wintersemester 2019/20

    Das Wintersemester neigt sich dem Ende zu. Für rund 100 Absolventinnen und Absolventen vom Fachbereich etit war es das letzte ihres bisherigen Studiums. Auf der Absolventenfeier am 14.20.2020 Februar im Maschinenhaus der TU Darmstadt versammelten sie sich, wo sie unter gratulierenden Worten ihrer Professorinnen und Professoren und geladenen Rednerinnen und Rednern ihre Bachelor- sowie Masterabschlüsse entgegennahmen.

  • 17.02.2020

    Gewinnbringender Austausch

    Besuch der Präsidentin am Fachbereich etit

    Am 04. Februar 2020 besuchte die neue TU Präsidentin Frau Prof. Dr. Tanja Brühl den Fachbereich etit. Die Fachbereichsleitung nutzte die Gelegenheit und veranstaltete eine Sondersitzung, mit dem Ziel, den Austausch zwischen den verschiedenen Statusgruppen zu Fördern.

  • 13.02.2020

    etit-Professor Rolf Isermann erhält Bundesverdienstkreuz

    „Heute zeichnen wir echte Vorbilder aus unserer Gesellschaft aus“

    Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat in einer Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei das ehrenamtliche Engagement von vier „Vorbildern unserer Gesellschaft“ gewürdigt. Eines von ihnen: etit-Professor Rolf Isermann.

  • 07.02.2020

    Entfalte dich

    Fachbereich etit auf der hobit – mit neuem Messekonzept

    Vom 28. bis 30. Januar 2020 fanden die Hochschul- und Berufsinformationstage (kurz: hobit) im Darmstadtium statt. Rund 20.000 Schülerinnen und Schüler informierten sich an den Messeständen der TU Darmstadt, der h_da, der evangelischen Hochschule und vielen weiteren über Möglichkeiten jenseits des Schulabschlusses. Auch unser Fachbereich war wieder mit einem eigenen Messestand und mehreren Vorträgen vor Ort.

  • 04.02.2020

    Forschungskolloquium-etit inspiriert

    © Kommunikation etit

    Interdisziplinärer Austausch zum Thema Künstliche Intelligenz in den Ingenieurwissenschaften

    Am 28. Januar veranstalte der Fachbereich etit das zweite Forschungskolloquium zum Thema „Künstliche Intelligenz in den Ingenieurwissenschaften“ mit etwa 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter erfreulicherweise auch zahlreiche Studierende.

  • 03.02.2020

    Technik, die begeistert

    Schülerinnen-Projekttage 2020 am Fachbereich etit

    Vom 27. bis 29. Januar 2020 fanden die nun 4. Schülerinnen-Projekttage am Fachbereich etit statt. Aus der Eleonorenschule Darmstadt und der Melibokusschule Alsbach-Hähnlein besuchten rund 40 Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 bis 11 Workshops zu diversen Fachgebieten der Elektro- und Informationstechnik. Organisiert wurden die Projekttage vom dezentralen Gleichstellungsteam, mit dem Ziel, Schülerinnen nachhaltig für (Elektro-)Technik und ein etit-Studium zu begeistern. Unterstützung gab es von den Fachgebieten Mess- und Sensortechnik, Lichttechnik und Computational Electromagnetics.

  • 31.01.2020

    Klug zusammengeschaltet

    Gründungsteam des Centre for Synthetic Biology: Dr. Melanie Mikosch-Wersching, Professor Heinz Koeppl, Professorin Beatrix Süß, Professor Thomas Burg, Professor Heribert Warzecha (v.l.). Nicht im Bild: Professor Harald Kolmar.

    TU Darmstadt gründet ingenieurwissenschaftlich geprägtes Zentrum für Synthetische Biologie

    Die TU Darmstadt bündelt ihre Forschungskompetenz in Synthetischer Biologie in einem neuen Zentrum. Das „Centre for Synthetic Biology“ zeichnet sich im internationalen Vergleich durch seine ingenieurwissenschaftliche und technologische Prägung aus und setzt auf besondere Expertise. Sprecher des Zentrums ist etit-Professor Heinz Koeppl.

  • 24.01.2020

    Energieexpertin Jutta Hanson wirkt in der Helmholtz-Gemeinschaft mit

    Berufung in den Senat der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands

    Jutta Hanson, Professorin der TU Darmstadt und Leiterin des Fachgebiets Elektrische Energieversorgung unter Einsatz erneuerbarer Energien, ist in den Senat der Helmholtz-Gemeinschaft berufen worden.

  • 19.01.2020

    Zu viele Köche verderben den Brei – bis jetzt

    © FG Echtzeitsysteme

    etit-Nachwuchswissenschaftler mit PhD-Award ausgezeichnet

    Die Arbeitswelt wird immer interdisziplinärer. Aber: gerade wenn viele Abteilungen zusammenarbeiten, kann es zu Problemen kommen. In seiner Dissertation befasst sich Erhan Leblebici mit Software-Engineering Konzepten, die diese Prozesse vereinfachen und Diskrepanzen automatisch erkennen und beheben sollen.

  • 13.01.2020

    Brücken bauen

    Doktorand Anuar Fernandez Olvera bei seiner Pariser Keynote. Foto: etit

    Über internationale Beziehungen und Terahertzsysteme

    Doktorand Anuar Fernandez Olvera vom Fachgebiet THz Bauelemente und THz Systeme hatte die seltene Ehre, vor internationalem Publikum einen Keynote Vortrag zu halten. Ein kurzer Blick in die Internationalität des Fachbereichs etit.

  • 19.12.2019

    Vom Prodekan zum Vizepräsidenten

    © Paul Glogowski

    etit-Professor De Gersem zum neuen TU-Vizepräsidenten für Wissenschaftliche Infrastruktur und Digitalisierung gewählt

    Eine Vizepräsidentin und drei Vizepräsidenten neu ins Amt gewählt, der Kanzler bestätigt. Die Universitätsversammlung ist in ihrer Sitzung den Wahlvorschlägen von Präsidentin Professorin Tanja Brühl gefolgt. Mit dabei: etit-Professor Herbert De Gersem, der das Amt des Vizepräsidenten für Wissenschaftliche Infrastruktur und Digitalisierung übernimmt. Zum 1. Januar nimmt die Universitätsleitung in ihrer neuen Zusammensetzung die Arbeit auf.

  • 18.12.2019

    Forschungskolloquium-etit erfolgreich eingeführt

    © Roland Steck

    Reger Austausch zum Thema Quantum-Computing

    Am 3. Dezember hat der Fachbereich etit erfolgreich ein Forschungskolloquium als neues Format eingeführt. Im Rahmen des Strategieprozesses des Fachbereiches hatten sich viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen regelmäßigen Austausch über Forschungsthemen gewünscht.

  • 12.12.2019

    Im europäischen Netzwerk für KI-Spitzenforschung

    © Felipe Fernandes

    TU Darmstadt wird Gründungsstandort im „European Laboratory for Learning and Intelligent Systems“

    Die TU Darmstadt ist in der ersten Antragsrunde als Standort in das hoch renommierte „European Laboratory for Learning and Intelligent Systems (ELLIS)“ aufgenommen worden. Das Kernteam der Darmstädter ELLIS Unit besteht aus sechs „Principal Investigators“ aus den Fachbereichen Informatik, Humanwissenschaften sowie Elektrotechnik und Informationstechnik.

  • 06.12.2019

    OP-Assistent aus dem Drucker

    © Claus Völker

    Studierende entwickeln einen Roboter für die Medizintechnik

    In seiner Bachelorarbeit am Fachgebiet Mess- und Sensortechnik hat Felix Herbst einen Roboter entwickelt und per 3D-Druck hergestellt. Kombiniert mit einer Hohlnadel, der Sonja Wismath in ihrer Bachelorarbeit einen Kraftsensor in die Spitze integrierte, entsteht so ein Roboter, der im kooperativen Studiengang Medizintechnik als OP-Assistent eingesetzt und aktuell vom Masterstudenten Dennis Roth weiterentwickelt wird. Ein erfolgreiches Projekt von Studierenden für Studierende.

  • 05.12.2019

    Gute Noten für etit

    © Kommunikation etit

    Masterstudierende bewerten etit-Studium positiv

    Bei der erstmals durchgeführten Masterstudienbefragung der Ingenieurwissenschaften durch das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat die Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt von den Studierenden fast durchweg gute Noten erhalten. Das Ergebnis bestätigt erneut die in den letzten Semestern in die Wege geleiteten Maßnahmen zur Optimierung und Verbesserung des Studiums. Schon beim diesjährigen CHE-Bachelor-Ranking hatte der Fachbereich hervorragend abgeschnitten und insbesondere bei der Betreuung in der Studieneingangsphase die Konkurrenz hinter sich gelassen.

  • 26.11.2019

    Über Exoskelette und Herzschrittmacher

    © Markus Meyer, Kommunikation etit

    Berufspodium Medizintechnik zeigt, wohin es nach dem Studium gehen kann

    Welche Rolle spielt die Achillessehne in der Modellierung von Prothesen? Wie lassen sich Herzschrittmacher via Bluetooth ansteuern? Warum bildet Herzinsuffizienz die größte Patientengruppe im Gesundheitssystem? Über diese und weitere Fragen konnten sich Studierende der Medizintechnik mit Wissenschaftlern und Vertretern aus der Industrie austauschen.