promotion_start

Promovieren am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

 

Die Promotion ist die forschungsorientierte Vertiefung oder Ergänzung eines bereits abgeschlossenen Hochschulstudiums mit dem Ziel, einen selbstständigen Beitrag zur Forschung zu leisten. Eine Promotion beruht auf der eigenständigen Ausarbeitung einer wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation) sowie einer mündlichen Prüfung (Disputation). Die erfolgreiche Promotion und Veröffentlichung der Dissertation führt zur Verleihung des Doktortitels. Jährlich schließen am Fachbereich ca. 50 Promovierende ihre Promotion erfolgreich ab.

Personen, die eine Promotion anstreben, werden als Doktoranden bezeichnet. In den Ingenieurswissenschaften sind Doktoranden in der Regel als Wissenschaftliche Mitarbeiter an einem Lehrstuhl beschäftigt und am Wissenschafts- und Lehrbetrieb beteiligt. Hierbei werden die Promovierenden von Professoren (sog. Referenten) betreut.

Die TU Darmstadt besitzt seit 1899 das Promotionsrecht. An der TU Darmstadt wird das Promotionsverfahren in der sogenannten Promotionsordnung geregelt.

Ablauf der Promotion

 Aktuelle Professorinnen und Professoren Einleitung des Promotionsverfahrens Abschluss des Promotionsverfahrens Zulassung zur Promotion

Alle auf den Promotionsseiten verwendeten Funktions- und Personenbezeichnugnen sind generische Maskulina und als solche geschlechtsneutral zu verstehen. Sie stehen zur Anwendung für weibliche und männliche Personen gleichermaßen zur Verfügung.