Aktuelles Forschen

Aktuelles Forschen

  • 09.05.2018

    Pokémon Go als Forschungsobjekt

    etit-Forscher für hervorragende Dissertation ausgezeichnet

    Mit rund 150 Gästen kürte die Vereinigung von Freunden der TU Darmstadt e.V. am 3. Mai im Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2018 für hervorragende wissenschaftliche Leistungen. Am Fachbereich etit wurde Dr.-Ing. Björn Richerzhagen vom Fachgebiet Multimedia Kommunikation ausgezeichnet.

  • 25.04.2018

    Vier Fragen an Dr.-Ing. Christian Hatzfeld

    Der Nachwuchswissenschaftler wird Athene Young Investigator

    In der dritten Förderrunde des Athene Young Investigator Programms ist der Fachbereich etit mit Dr.-Ing. Christian Hatzfeld vertreten. Damit sind der Fachbereich etit und der Fachbereich Informatik die einzigen, die in allen bisherigen Förderrunden einen Nachwuchswissenschaftler benennen konnten. Christian Hatzfeld forscht zu haptischen Feedbacksystemen in der Medizintechnik. Wir haben mit ihm über seine Forschungsarbeit gesprochen:

  • 02.03.2018

    Mit Mathe zum optimalen Energiewandler-Design

    PASIROM: Forschungsprojekt von Universitäten und Industriepartnern gestartet

    Mit mathematischen Methoden das optimale Design für Energiewandler finden: Dieser Aufgabe widmet sich das gerade gestartete Forschungsprojekt PASIROM, an dem drei Universitäten und zwei Anwendungspartner beteiligt sind. Der etit-Professor Sebastian Schöps spielt bei dem Forschungsprojekt eine wichtige Rolle.

  • 26.02.2018

    Signale des Herzens entschlüsselt

    Fachgebiet Signalverarbeitung arbeitet an Algorithmen zur Erkennung von Vorhofflimmern

    Geschätzt 1,8 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Vorhofflimmern, viele, ohne davon zu wissen. Eine niederländische Firma entwickelt eine App, die das Smartphone zum Detektor der gefährlichen Herzrhythmusstörungen macht. Wissenschaftler des Fachgebiets Signalverarbeitung helfen dabei, die aufgezeichneten Daten korrekt und aussagekräftig interpretieren zu können.