Für Masterarbeit prämiert

29.06.2020

Für Masterarbeit prämiert

etit-Nachwuchswissenschaftler erhält Ernst-Blickle-Studienpreis

M.Sc. Alexander Möller vom Institut für Elektrische Energiewandlung wurde für seine Masterarbeit von der SEW-Eurodrive Stiftung mit dem Ernst-Blickle-Studienpreis 2019 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert .

Foto: Christian Möller
Foto: Christian Möller

Für seine Masterarbeit mit dem Titel „Elektromagnetische, thermische und mechanische Auslegung einer lagerlosen PM-Synchronmaschine mit kombinierter Antriebs- und Tragwicklung“ wurde M.Sc. Alexander Möller für den Ernst-Blickle-Studienpreis 2019 ausgewählt. Der thematische Fokus der Masterarbeit liegt auf der multiphysikalischen Auslegung einer lagerlosen PM-Synchronmaschine als „High-Speed“-Antrieb. Die Radialkraft zur Lagerung des Rotors wird hierbei berührungslos und elektromagnetisch über die Motorwicklung selbst erzeugt. Vorteile dieser Lagerung sind robustere und effizientere „High-Speed“-Antriebe mit erhöhter Leistungsdichte und längeren Wartungsintervallen.

Planmäßig hätte die Preisverleihung am 07. Mai 2020 im Rahmen der Ernst-Blickle-Vorlesung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) stattfinden sollen. Wegen der aktuellen Corona-Situation musste der Plan verworfen werden. Trotzdem erreichte der Preis den etit-Nachwuchswissenschaftler. Wir gratulieren Herrn Möller recht herzlich!

Mittlerweile ist Alexander Möller als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Elektrische Energiewandlung aktiv. Wir wünschen ihm für den weiteren Verlauf seiner Karriere nur das Beste.

zur Liste