Online-Tagung war schnell organisiert

28.05.2020

Online-Tagung war schnell organisiert

Fachschaft etit auf der digitalen 86. Bundesfachschaftentagung

Aufgrund der Corona-Beschränkungen fand die 86. Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik (BuFaTa ET) nicht wie geplant Ende Mai an der TU Ilmenau statt, sondern digital. Im Fokus standen die Themen digitale Lehre und abgesagte Hochschulwahlen.

Foto: Niklas Hornemann
Foto: Niklas Hornemann

Die BuFaTa ET findet einmal im Semester an wechselnden Standorten statt. Ziele der Tagung sind, gemeinsame Lösungen für deutschlandweite Studienprobleme zu finden und sich untereinander zu vernetzen. Nachdem im vergangenen Semester die Fachschaft etit als BuFaTa-Veranstalter tätig war, freuten wir uns in diesem Semester auf unseren Status als „nur“ teilnehmend.

Aufgrund der aktuellen Situation standen bei der Tagung die Themen der digitalen Lehre und abgesagten Hochschulwahlen besonders im Fokus. Daneben konnten in puncto digitale Tagungen wertvolle Erfahrungen gesammelt werden.

Vorteile von Online-Tagungen: An- und Abreisezeiten entfallen, eine Teilnahme aus großer Entfernung ist unproblematisch. Außerdem können Teilnehmende kurzfristig und nur bei für sie relevanten Themen dazustoßen. Als einen großen Nachteil haben wir jedoch den Verlust der persönlichen und informellen Konversation etwa beim Abendprogramm empfunden – gerade hierbei kann man sich kennenlernen und untereinander vernetzen.

Zum Abschluss war ein weiterer großer Punkt die Organisation der Tagung im kommenden Wintersemester an der HTW Berlin. Mit der Hoffnung, die Tagung wie gewohnt durchführen zu können, wurde entschieden, mit der Planung einer „physischen“ Tagung fortzufahren. Denn wie sich jetzt gezeigt hat: Im Zweifelsfall wäre eine erneute Online-Tagung schnell organisiert.

zur Liste