5G im Wettbewerb

27.06.2019

5G im Wettbewerb

etit-Studierende auf der Rohde & Schwarz Engineering Competition

Studierende vom Fachbereich etit erreichten den 2. Platz beim Finale der diesjährigen Rohde & Schwarz Engineering Competition in München. Vom 5. bis 7. Juni sollten sie mithilfe von Machine Learning die User Experience von 5G-Broadcast optimieren und zudem die Werbeeinnahmen der Content Provider vorhersagen.

Fotos: Rohde & Schwarz

Mehr als 50 Teams aus dem deutschsprachigen Raum, sowie zwei Teams aus Singapur und ein Team aus Tschechien hatten zunächst an der Vorrunde teilgenommen. Mithilfe von Maschine Learning machten sie Vorhersagen zu Nachfrage und Werbeeinnahmen verschiedener Kanäle. Diese Daten beantworten die Frage, welche der hoch frequentierten Inhalte über den neuen Funkstandard 5G an alle Nutzer gleichzeitig gebroadcastet werden sollen. Damit lässt sich die Netzlast reduzieren, dabei gleichzeitig die Ladezeiten und das verbrauchte Datenvolumen der Nutzer optimieren. Die 17 besten Teams wurden zum Finale nach München eingeladen.

Auch der Fachbereich etit war mit den Signal Power Rangers mit von der Partie. Die Signal Power Rangers – das sind Felicia Ruppel, Christian Schroth, Kevin Riehl, Kai Cui, allesamt Studierende am Fachbereich etit, sowie Fan Wu, Studentin an der TU München. Von den 17 Finalisten schafften es die Signal Power Rangers auf Platz 2. Prämiert wurde das Team dafür mit einem Preisgeld von 1.500 Euro.

Das Finale in München gliederte sich in zwei Abschnitte: Zunächst sollte ein Poster über den in der Vorrunde entwickelten Algorithmus vorbereitet werden. Im Folgenden stand die Suche eines auf dem Gelände versteckten Koffers mithilfe eines Peilsenders auf der Agenda, außerdem die Optimierung eines eigenen Algorithmus, sowie die Präsentation des Posters. „Dieses Jahr ist der Nerv bei uns vor allem deswegen getroffen, da wir alle in besonderem Maße eine Affinität für das Thema Machine Learning haben.“, sagt Kevin Riehl.

Nach abgeschlossener Competition war noch genügend Zeit für Ausflüge in die Stadt München. Auch boten sich Möglichkeiten zur Vernetzung mit der Firma Rohde & Schwarz. Am Abend des 7. Juni kamen die teilnehmenden Teams zur Siegerehrung im Wirtshaus in der Au zusammen.

zur Liste