Doppelter Sieg für etit beim STS-Wettbewerb

03.06.2019

Doppelter Sieg für etit beim STS-Wettbewerb

Zwei hervorragende Abschlussarbeiten ausgezeichnet

Im Rahmen des Science-to-Standards (STS) Wettbewerb der Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) wurden am 7. Mai 2019 Anna Pfendler und Andreas Hauschke für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Beide Arbeiten sind am Fachbereich etit entstanden.

Siegerehrung im Rahmen des DKE Innovation Campus: Andreas Hauschke, Kevin Behnisch von der DKE und Anna Pfendler (von links). Foto: DKE
Siegerehrung im Rahmen des DKE Innovation Campus: Andreas Hauschke, Kevin Behnisch von der DKE und Anna Pfendler (von links). Foto: DKE

Mit dem Science-to-Standards (STS) Programm unterstützt die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) Studierende bei der Ausarbeitung von Abschlussarbeiten mit einem Bezug zur Normung. In diesem Rahmen stellen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eines Jahres ihre Ergebnisse in einem Pitch vor. Eine Jury kürt anschließend die beste Arbeit.

In diesem Jahr wurden gleich zwei Arbeiten des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Darmstadt ausgezeichnet: Anna Pfendler überzeugte mit ihrer Masterarbeit zum Thema „Fehlerortabhängigkeit des Kurzschlussstroms in HGÜ-Netzen“, die am Fachgebiet Elektrische Energieversorgung (E5) von Frau Professor Hanson entstanden ist. Andreas Hauschke wurde für seine Studienarbeit „Verschlüsseltes verteiltes Clustering“, die er am Fachgebiet Regelungsmethoden und Robotik (rmr) von Herrn Professor Adamy unter der Betreuung von Herrn Dr. Willert geschrieben hat, ausgezeichnet.

Die Siegerehrung fand am 7. Mai 2019 im Rahmen des DKE Innovation Campus 2019 nach einer Besichtigung des Prüf- und Zertifizierungsinstituts in Offenbach statt. Beim anschließenden Empfang boten sich neben der Gelegenheit die Auszeichnungen zu feiern auch viele Möglichkeiten zum Netzwerken und Diskutieren.

zur Liste