Girls'Day am Fachbereich etit

01.04.2019

Girls'Day am Fachbereich etit

Für mehr Frauen Power in der Welt der Elektrotechnik

Am 28. März konnten wieder mehr als 130.000 Schülerinnen und Schüler den Berufs-Klischees entgegenwirken und sich einen Eindruck von Jobs mit geringem Frauen- oder Männeranteil machen. Am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik (etit) waren 19 Schülerinnen zu Gast, um einen Einblick in die Elektrotechnik zu bekommen.

Fotos: J. Friedmann

Obwohl Mädchen im Schnitt die besseren Noten schreiben und damit auch bessere Schulabschlüsse machen, zieht es nur wenige von ihnen in naturwissenschaftlich-technische Berufe. Ziel des einmal jährlich stattfindenden Girls‘Day ist es, Schülerinnen für diese Berufsfelder zu begeistern und den für die Zukunft prognostizierten Fachkräftemangel in der Industrie zu verringern.

Auch der Fachbereich etit der TU Darmstadt beteiligt sich schon seit mehreren Jahren am Girls’Day und bietet den Mädchen ein interessantes Programm. An der Planung dieses Programms ist vor allem das Team der Gleichstellungsbeauftragten beteiligt. Die Steigerung der Zahl der weiblichen Studienanfängerinnen gilt für sie als eines der Hauptziele.

In der Hochspannungshalle begeisterten die Schülerinnen Musik von Blitzen und diverse Blitzmuster. Danach gab es im Fachgebiet Elektrische Energieversorgung unter Einsatz Erneuerbarer Energien ein Lego-Modell, dass die Möglichkeiten von erneuerbaren Energien veranschaulichte und greifbar machte.

Auch der praktische Aspekt kam an diesem Tag nicht zu kurz: nach einer kurzen Einführung in das Thema Transistoren und sicheres Arbeiten mit dem Lötkolben, durften die Mädchen selbst eine Schaltung für blinkende LED-Herzen verlöten.

Beim nächsten Girls’Day am 26. März 2020 ist der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik auf jeden Fall wieder mit dabei!

zur Liste