News

News

  • 29.06.2020

    Für Masterarbeit prämiert

    Foto: Christian Möller

    etit-Nachwuchswissenschaftler erhält Ernst-Blickle-Studienpreis

    M.Sc. Alexander Möller vom Institut für Elektrische Energiewandlung wurde für seine Masterarbeit von der SEW-Eurodrive Stiftung mit dem Ernst-Blickle-Studienpreis 2019 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert .

  • 18.06.2020

    Wege ins Ausland

    Infoveranstaltungen des Referats Internationale Beziehungen & Mobilität

    Während des Studiums ins Ausland reisen und fremde Kulturen erleben, lohnt sich in globalisierten Zeiten ganz besonders. Häufig jedoch gestalten sich die Vorbereitungen als bürokratisch. Damit es an den Vorbereitungen nicht scheitert, veranstaltet das Referat Internationale Beziehungen & Mobilität am Dienstag, den 30.06.2020 von 17:00 – 18:00 Uhr die digitale Infoveranstaltung „Wege ins Ausland“.

  • 12.06.2020

    Digitale Türöffnung

    Fachbereich etit auf dem TUDay 2020

    Weil der diesjährige TUDay coronabedingt nicht wie gewohnt analog stattfinden konnte, wurde er prompt digital ausgetragen. Unser Fachbereich etit zeigte Präsenz mit Live-Vorträgen, moderierten Chats und umfangreichen weiterführenden Informationen für Studieninteressierte im Text-, Bild- und Tonformat.

  • 28.05.2020

    Online-Tagung war schnell organisiert

    Fachschaft etit auf der digitalen 86. Bundesfachschaftentagung

    Aufgrund der Corona-Beschränkungen fand die 86. Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik (BuFaTa ET) nicht wie geplant Ende Mai an der TU Ilmenau statt, sondern digital. Im Fokus standen die Themen digitale Lehre und abgesagte Hochschulwahlen.

  • 11.05.2020

    Ausgezeichnete Zusammenarbeit

    etit-Nachwuchsforscher erhalten Preis auf Darmstädter Energiekonferenz

    Im Rahmen der 12. Darmstädter Energiekonferenz mit dem Titel „Resilienz: Smarte Sicherung unserer Energieversorgung“ wurden verschiedene Preise für herausragende Arbeiten von Nachwuchsforschenden vergeben. Vom Fachbereich etit verdienten sich Dr.-Ing. Moritz Gießel und Dr.-Ing. Yvonne Späck-Leigsnering den Sonderpreis für ihr gemeinsames interdisziplinäres Projekt.

  • 28.04.2020

    Neue Biosensoren für die Diagnostik

    © Katrin Binner

    Proof of Concept: Professor Koeppl erhält 150.000 Euro vom Europäischen Forschungsrat

    etit-Professor Heinz Koeppl ist als einer von zwei Wissenschaftlern der TU Darmstadt vom Europäischen Forschungsrat (ERC) mit einem „Proof of Concept”-Grant in Höhe von 150.000 Euro ausgezeichnet worden. Er erhält den Preis für sein Projekt „LONGSENSE”, bei dem es um die Entwicklung eines einfachen, günstigen und vielseitigen Verfahrens zum Aufspüren von Krankheits-Indikatoren geht.