News Archiv de

Archiv

  • 21.06.2017

    Wenn Roboter das Tanzbein schwingen

    etit startet neue Projektwoche mit Darmstädter Eleonorenschule

    Um mehr Schülerinnen für ein Ingenieursstudium zu begeistern, startete in dieser Woche eine neue Projektwoche in Zusammenarbeit mit der Eleonorenschule. Insgesamt zehn Kinder aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 bauten, kalibrierten und programmierten einen eigenen kleinen Roboter. Die Idee zu dieser mehrjährig angelegten Kooperation hatte das neue Team der Gleichstellungsbeauftragten des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik (etit).

  • 13.06.2017

    Spiele mit ernsthaften Inhalten

    Innovationsnetzwerk für Serious Games gegründet

    Unter der Führung des Hessischen Telemedia Technologie Kompetenz-Center e.V. und mit der wissenschaftlichen Unterstützung des Fachgebiets Multimedia Kommunikation der Technischen Universität Darmstadt hat sich das Innovationsnetzwerk Serious Games Technologies („SGT“) formiert. Es soll als unabhängige Instanz dazu beitragen, das Potential von „ernsthaften Spielen“ in Wirtschaft und Gesellschaft auszuschöpfen.

  • 31.05.2017

    „On the road again“

    Professor Thomas Weiland in den Ruhestand verabschiedet

    Ein Festkolloquium würdigte am 12. Mai Professor Weilands umfangreiches Schaffen in Wissenschaft, Wirtschaft und akademischer Selbstverwaltung. Zu den zahlreichen Gästen, die ihm für seinen langjährigen Einsatz für die Technische Universität Darmstadt und den Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik (etit) dankten, zählten TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel sowie der Prodekan des Fachbereichs, Professor Klaus Hofmann.

  • 22.05.2017

    Österreichische Wasserkraft und tschechische Autos

    Bericht der Energietechnischen Exkursion 2017

    Über 30 Studierende und Wissenschaftliche Mitarbeiter der Energietechnischen Institute und Fachgebiete besichtigten auf ihrer sechstägigen Exkursion Regensburg, Linz, Prag und Nürnberg. Auf dem Programm standen dabei nicht nur Besuche bei Unternehmen und Werkbesichtigungen, sondern auch ein Brauereibesuch im tschechischen Pilsen.

  • 17.05.2017

    TUDay 2017 bei etit

    Auf zahlreichen Labortouren konnten die Studieninteressierten direkt in die Arbeit der Forscher hineinschnuppern.

    Zahlreiche Studieninteressierte informierten sich am Fachbereich etit

    Welches Studium bei etit passt zu mir? Muss man eigentlich viel Mathe können? Und was kann man damit später eigentlich machen? Diese und viele weiteren Fragen prasselten auf die wissenschaftlichen Mitarbeiter, die Fachschaften und die Studienberater beim diesjährigen TUDay ein.

  • 11.05.2017

    Zukunft der elektrischen Energieversorgung

    etit-Experten zeigen innovative zukunftsweisende Wege auf

    Rund 100 Teilnehmer, Fachleute wie Laien, informierten sich Ende April in der Akademie der Wissenschaften in Mainz über den aktuellen Stand der Energiewende. Unter den Referentinnen und Referenten waren auch die Energieexperten und etit-Professoren Jutta Hanson und Volker Hinrichsen.

  • 08.05.2017

    Neue Gleichstellungsbeauftragte bei etit

    Ziele: Mehr Studienanfängerinnen und Weiterqualifikation

    Seit kurzem hat der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik vier neue Gleichstellungsbeauftragte. Die Mitarbeiterinnen aus Forschung und Verwaltung sowie eine studentische Vertreterin kümmern sich um die Interessenvertretung von Studentinnen und Mitarbeiterinnen.

  • 27.04.2017

    Preisverdächtig: Amr Rizk ist Athene Young Investigator

    Junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur

    Die TU Darmstadt vergibt seit diesem Jahr den Preis „Athene Young Investigator“. Was die Bewerberinnen und Bewerber leisten müssen und was sie geboten bekommen, hat uns Preisträger und KOM-Mitarbeiter Amr Rizk erklärt.

  • 24.04.2017

    Die Beschleunigerphysik sichtbarer machen

    Professor Oliver Boine-Frankenheim übernimmt Vorsitz des KfB

    Bei der letzten Wahl des Komitees für Beschleunigerphysik (KfB) wurde etit-Professor Oliver Boine-Frankenheim zum Vorsitzenden gewählt. Für drei Jahre wird er sich offiziell für die Sichtbarkeit seines Forschungsgebietes in der Öffentlichkeit und der wissenschaftlichen Community einsetzen. Im Interview berichtet er über seine Aufgaben und Ziele.

  • 11.04.2017

    Vier weitere Jahre Sonderforschungsbereich MAKI

    Tierisch-festlicher Auftakt für die zweite Forschungsphase im Karolinensaal

    Der Vortragssaal war zum Auftakt der zweiten Förderperiode des Sonderforschungsbereichs MAKI prall gefüllt. Diesmal wurde nicht nur die Zukunft des Internets verhandelt, sondern auch ein ökologisches Thema durch den Biologen Prof. Jörg Ganzhorn (Uni Hamburg) selbstironisch aufgegriffen, weil Maki auch noch die Bezeichnung für eine Halbaffenart ist.