Archiv

Archiv

  • 04.02.2020

    Forschungskolloquium-etit inspiriert

    © Kommunikation etit

    Interdisziplinärer Austausch zum Thema Künstliche Intelligenz in den Ingenieurwissenschaften

    Am 28. Januar veranstalte der Fachbereich etit das zweite Forschungskolloquium zum Thema „Künstliche Intelligenz in den Ingenieurwissenschaften“ mit etwa 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter erfreulicherweise auch zahlreiche Studierende.

  • 19.12.2019

    Vom Prodekan zum Vizepräsidenten

    © Paul Glogowski

    etit-Professor De Gersem zum neuen TU-Vizepräsidenten für Wissenschaftliche Infrastruktur und Digitalisierung gewählt

    Eine Vizepräsidentin und drei Vizepräsidenten neu ins Amt gewählt, der Kanzler bestätigt. Die Universitätsversammlung ist in ihrer Sitzung den Wahlvorschlägen von Präsidentin Professorin Tanja Brühl gefolgt. Mit dabei: etit-Professor Herbert De Gersem, der das Amt des Vizepräsidenten für Wissenschaftliche Infrastruktur und Digitalisierung übernimmt. Zum 1. Januar nimmt die Universitätsleitung in ihrer neuen Zusammensetzung die Arbeit auf.

  • 18.12.2019

    Forschungskolloquium-etit erfolgreich eingeführt

    © Roland Steck

    Reger Austausch zum Thema Quantum-Computing

    Am 3. Dezember hat der Fachbereich etit erfolgreich ein Forschungskolloquium als neues Format eingeführt. Im Rahmen des Strategieprozesses des Fachbereiches hatten sich viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen regelmäßigen Austausch über Forschungsthemen gewünscht.

  • 12.12.2019

    Im europäischen Netzwerk für KI-Spitzenforschung

    © Felipe Fernandes

    TU Darmstadt wird Gründungsstandort im „European Laboratory for Learning and Intelligent Systems“

    Die TU Darmstadt ist in der ersten Antragsrunde als Standort in das hoch renommierte „European Laboratory for Learning and Intelligent Systems (ELLIS)“ aufgenommen worden. Das Kernteam der Darmstädter ELLIS Unit besteht aus sechs „Principal Investigators“ aus den Fachbereichen Informatik, Humanwissenschaften sowie Elektrotechnik und Informationstechnik.

  • 06.12.2019

    OP-Assistent aus dem Drucker

    © Claus Völker

    Studierende entwickeln einen Roboter für die Medizintechnik

    In seiner Bachelorarbeit am Fachgebiet Mess- und Sensortechnik hat Felix Herbst einen Roboter entwickelt und per 3D-Druck hergestellt. Kombiniert mit einer Hohlnadel, der Sonja Wismath in ihrer Bachelorarbeit einen Kraftsensor in die Spitze integrierte, entsteht so ein Roboter, der im kooperativen Studiengang Medizintechnik als OP-Assistent eingesetzt und aktuell vom Masterstudenten Dennis Roth weiterentwickelt wird. Ein erfolgreiches Projekt von Studierenden für Studierende.

  • 05.12.2019

    Gute Noten für etit

    © Kommunikation etit

    Masterstudierende bewerten etit-Studium positiv

    Bei der erstmals durchgeführten Masterstudienbefragung der Ingenieurwissenschaften durch das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat die Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt von den Studierenden fast durchweg gute Noten erhalten. Das Ergebnis bestätigt erneut die in den letzten Semestern in die Wege geleiteten Maßnahmen zur Optimierung und Verbesserung des Studiums. Schon beim diesjährigen CHE-Bachelor-Ranking hatte der Fachbereich hervorragend abgeschnitten und insbesondere bei der Betreuung in der Studieneingangsphase die Konkurrenz hinter sich gelassen.

  • 03.12.2019

    Intelligente Sohle unterstützt Parkinson-Patienten

    © Novapace

    Novapace: interdisziplinäres Start-up von Maschinenbauern und Elektrotechniker

    Novapace ist eine mit Elektronik ausgestattete sensorische Einlegesohle für modernes Gangtraining bei Parkinson. Gleichzeitig steht Novapace für ein Start-up, gegründet von drei Wissenschaftlern der TU Darmstadt, zwei Maschinenbauern und einem Elektrotechniker. Die Jungunternehmer Patrick Scholl, Simon Staffa sowie Lukas Braisz haben es sich zur Aufgabe gemacht, Parkinsonpatienten Lebensqualität und Selbstständigkeit zurückzugeben.

  • 28.11.2019

    Gute Lehre ausgezeichnet

    © Claus Völker

    Professor Kupnik und sein Team erhalten Athenepreis für gute Lehre 2019

    Zur Würdigung der akademischen Lehre an der TU Darmstadt wurden am 27. November von der Carlo und Karin Giersch-Stiftung die Athene-Preise verliehen. Die Auszeichnungen sind mit insgesamt 46.000 Euro dotiert, ihre Verleihung bildet traditionell den feierlichen Abschluss des Tags der Lehre, der sich aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen im Bereich Studium und Lehre widmet. Vom Fachbereich etit wurden in diesem Jahr Professor Kupnik und sein Team geehrt.

  • 26.11.2019

    Über Exoskelette und Herzschrittmacher

    © Markus Meyer, Kommunikation etit

    Berufspodium Medizintechnik zeigt, wohin es nach dem Studium gehen kann

    Welche Rolle spielt die Achillessehne in der Modellierung von Prothesen? Wie lassen sich Herzschrittmacher via Bluetooth ansteuern? Warum bildet Herzinsuffizienz die größte Patientengruppe im Gesundheitssystem? Über diese und weitere Fragen konnten sich Studierende der Medizintechnik mit Wissenschaftlern und Vertretern aus der Industrie austauschen.

  • 26.11.2019

    Gemeinsam aktuelle Herausforderungen anpacken

    © Fachschaft etit

    85. Bundesfachschaftentagung am Fachbereich etit

    Vom 6. bis 10. November 2019 richteten die Fachschaften etit und MEC die 85. Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik, kurz BuFaTa ET an der TU Darmstadt aus. Dabei trafen sich Fachschaftsvertreter von 17 Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.