News Archiv de

Archiv

  • 18.02.2019

    International renommierte Persönlichkeiten geehrt

    Kooperationsprofessorin von etit erhält Robert-Piloty-Preis

    Professorin Klara Nahrstedt hat für ihre langjährigen herausragenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten den Robert-Piloty-Preis 2018 der TU Darmstadt erhalten. Seit vielen Jahren arbeitet sie bei etit mit Professor Ralf Steinmetz zusammen. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Professor Wolfgang Dahmen. Die international renommierten Persönlichkeiten nahmen jeweils eine repräsentative Robert-Piloty-Medaille sowie ein Preisgeld von 5.000 Euro entgegen.

  • 12.02.2019

    Der intelligente Parkbügel

    Start-up aus dem Fachbereich etit bietet Lösungen im Verkehrsalltag

    Das aus der TU Darmstadt ausgegründete Unternehmen „Green Mobility Solutions UG” und die Universität haben eine Rechtevereinbarung für die innovative Technologie „Intelligenter Parkbügel” unterzeichnet. Die Vermarktung des Produkts kann nun beginnen.

  • 17.01.2019

    Gemeinsam Richtung Energiewende

    Drei internationale Professorinnen verstärken die Energietechnik etit

    In diesem Wintersemester sind an den drei etit-Fachgebieten Hochspannungstechnik, Elektrische Energieversorgung unter Einsatz Erneuerbarer Energien und Elektrische Energiewandlung insgesamt drei internationale Professorinnen zu Gast. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der etit bauen sie Kooperationen in Lehre und Forschung auf.

  • 17.12.2018

    Wie Lichttechniker Weihnachten retten…

    Weihnachtsvorlesung am Fachgebiet Lichttechnik

    Rund 50 interessierte Gäste und Studierende sind zu dieser alljährlichen Tradition im Hörsaal erschienen. Und doch ist in diesem Jahr einiges anders bei der Weihnachtsvorlesung des Fachgebiets Lichttechnik.

  • 14.12.2018

    Der virtuelle Krebspatient

    Forschung im Bereich Biomedizintechnik

    An der Schnittstelle zwischen Biologie und Algorithmen: Professor Heinz Koeppl und seine Mitarbeiter entwickeln Computermodelle für die personalisierte Medizin.

  • 03.12.2018

    Hessischer Staatspreis für etit-Mitarbeiter

    Modell zur Abstimmung von Energieproduktion und Stromverbrauch

    Jan Zimmermann hat für sein Konzept einer sicheren Datenanalyse für den Stromverbrauch in Privathaushalten den mit 2.500 Euro dotierten Studierendenpreis des „Hessischen Staatspreises für innovative Energielösungen“ gewonnen. Das Konzept entstand im Rahmen seiner Masterarbeit am Fachgebiet Regelungsmethoden und Robotik und wurde betreut von Dr.-Ing. Volker Willert.

  • 30.11.2018

    Drei etit-Generationen ausgezeichnet

    ITG ehrt Gerhard Sessler, Anja Klein und Björn Richerzhagen

    Mit Gerhard Sessler, Anja Klein und Björn Richerzhagen wurden gleich drei Wissenschaftler des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik von der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V. (VDE) für ihr Engagement in der Forschung gewürdigt. Die feierliche Urkundenübergabe fand Anfang November in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt.

  • 29.11.2018

    Überspannungsschutz und effizientere Simulationen

    etit-Nachwuchswissenschaftlerin und -wissenschaftler erhalten Auszeichnung

    Die Kleinheubacher Tagung ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der deutschen Sektion der U.R.S.I – dem internationalen Wissenschaftsverband zur Erforschung der Funktechnik. Yvonne Späck-Leigsnering und Felix Wolf konnten jeweils Preise für ihre Forschungsarbeiten gewinnen.

  • 27.11.2018

    „Nicht zögern, unbedingt bewerben!“

    Erster Absolvent des Double Degree-Programms mit der URI im Interview

    Double Degree-Programme ermöglichen es Studierenden gleich zwei Abschlüsse von zwei Universitäten zu erlangen. Stefan Knipp hat sein Masterstudium an der University of Rhode Island (URI) und am Fachbereich etit erfolgreich abgeschlossen und berichtet er über seine Erfahrungen.

  • 23.11.2018

    Auf dem Weg zum Beschleuniger auf dem Mikrochip

    Elektrotechniker der TU Darmstadt entwickeln Konzept in internationaler Kooperation

    Elektrotechniker am Fachgebiet Beschleunigerphysik entwickeln ein Konzept eines lasergetriebenen Elektronenbeschleunigers, der so klein ist, dass er auf einem Siliziumchip hergestellt werden kann und kostengünstig und vielseitig einsetzbar ist. Das bei „Physical Review Letters“ veröffentlichte Design wird nun von einer internationalen Kollaboration in die Praxis umgesetzt.