Wissenschaftliche Unterstützung von Politikern

31.03.2021

Wissenschaftliche Unterstützung von Politikern

etit-Professorin Jutta Hanson wird Mitglied der EASAC

Jutta Hanson wurde von der Leopoldina als deutsches Mitglied des Energy Steering Panel der EASAC (European Academies Science Advisory Council) benannt. Im Rahmen dieser Tätigkeit berät die Expertin im Bereich Erneuerbare Energien Entscheidungsträgerinnen und –träger der EU.

Prof. Dr. -Ing. Hanson
Prof. Dr. -Ing. Hanson

Die EASAC ist ein Zusammenschluss der Nationalen Akademien der Wissenschaften der EU-Mitgliedsstaaten plus Norwegen, Schweiz und seit dem 1. Januar dieses Jahres auch Großbritannien. Sie berät die Entscheidungsträger:innen in der EU, indem sie wissenschaftsbasierte Empfehlungen zu Fragen abgibt, welche für die Bürgerinnen und Bürger Europas von Bedeutung sind.

Hierfür stellt sie den politischen Entscheidungsträger:innen detaillierte Analysen und Empfehlungen von Europas besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zur Verfügung. Außerdem arbeitet sie regelmäßig mit dem Wissenschaftsdienst der EU-Kommission (JRC) und dem Wissenschaftsausschuss des EU-Parlaments (Science and Technology Options Assessment, STOA) zusammen.“

Prof. Dr.-Ing. Jutta Hanson ist seit 2011 Professorin am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Darmstadt und gleichzeitig Leiterin des Fachgebietes Elektrische Energieversorgung unter Einsatz erneuerbaren Energien (E5). Die Forschungsinteressen der Expertin für Erneuerbare Energien liegen im Bereich der „cellurären distribution grids“ und der Kontrolle von Wechselstrom Transistoren.

zur Liste