Dezentrale Kontrolle mehrerer Flugdrohnen

04.12.2018

Dezentrale Kontrolle mehrerer Flugdrohnen

Offene Abschlussarbeit am Fachgebiet Bioinspirierte Kommunikationssysteme

Neben ihrer wachsenden Popularität für den privaten Gebrauch können Drohnen in einer Vielzahl von Szenarien hilfreich sein. Ein wichtiger Anwendungsfall sind Katastrophen. Hier könnten Drohnen Ad-hoc-Kommunikationsnetze aufbauen, Vorräte verteilen oder Rettungsaktionen unterstützen. Am Fachgebiet Bioinspirierte Kommunikationssysteme gibt es die Möglichkeit Abschlussarbeiten zu diesem Thema zu verfassen.

Damit ein Schwarm Drohnen in einer Vielzahl von potenziellen Umgebungen autonom und sicher arbeiten kann, sind dezentrale und robuste Steuermechanismen erforderlich, die die Stabilität des Schwarms auch bei unerwarteten Ereignissen gewährleisten. Die Schwierigkeit bei der Gestaltung solcher dezentralen Mechanismen besteht darin, dass in den meisten Fällen keine der Drohnen einen vollständigen Überblick über die aktuelle Konstellation des Schwarms hat, was eine intelligente und effiziente Koordination aller beteiligten Einheiten erfordert.

Am Fachgebiet Bioinspirierte Kommunikationssysteme (BCS) arbeiten wir an der Entwicklung solcher dezentralen Mechanismen und untersuchen, wie komplexes kollektives Verhalten aus dem Zusammenspiel mehrerer verteilter Akteure synthetisiert werden kann. In diesem Projekt wollen wir unter realen Bedingungen verschiedene kollektive Verhaltensstrategien mit einem realen Drohnensystem testen. Dabei ist einer der Hauptaspekte die Kommunikation der Drohnen, die es ihnen ermöglicht, sich während der Ausführung ihrer Aufgabe zu koordinieren.

Für mehr Informationen über das Projekt und die Möglichkeit Abschlussarbeiten zu verfassen, kontaktieren Sie bitte:

Dr. Adrian Šošić
Rundeturmstrasse 12
64283 Darmstadt

+49 6151 16-57240
+49 6151 16-57241

zur Liste