Hohe Auszeichnung für etit-Professor

Thomas Weiland in Deutsche Akademie der Technikwissenschaften aufgenommen

09.04.2015 von

Professor Thomas Weiland wurde von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften als Mitglied aufgenommen. Seit 1989 lehrt und forscht der international renommierte Wissenschaftler am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik (etit) der TU Darmstadt. Nach Professor Gerhard M. Sessler ist Thomas Weiland damit bereits der zweite aus den Reihen der etit, der diese hohe Auszeichnung erhält.

Professor Thomas Weiland leitet bei etit das Fachgebiet Theorie elektromagnetischer Felder. Bild:TEMF

Im Jahr 1989 übernahm Professor Weiland am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik die Leitung des Fachgebiets Theorie elektromagnetischer Felder. Im Mittelpunkt seiner Forschungs- und Lehraktivitäten steht die numerische Simulation elektromagnetischer Vorgänge, die er durch seine Tätigkeiten wesentlich weiterentwickelt und vorangetrieben hat.

Zu den zahlreichen Auszeichnungen des international geschätzten Wissenschaftlers gehören der renommierte Leibniz-Preis, der Max-Planck-Forschungspreis für Internationale Zusammenarbeit oder der Philip Morris Forschungspreis. Seit 2004 ist er zudem Ehrenprofessor der Tongij Universität in Shanghai und wurde 2011 zum IEEE-Fellow für die Entwicklung der Finite-Integrations-Technik ernannt.

Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech)

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland. Sie berät Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen und unterstützt den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Ziel der Akademie ist zudem die Förderung des technikwissenschaftlichen Nachwuchses. Die Mitglieder von acatech werden aufgrund ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen und ihrer hohen Reputation in die Akademie aufgenommen.