Pimp my Bike

Erstsemester entwickeln technische Innovationen rund ums Fahrrad

27.11.2014

Bei der diesjährigen Erstsemester-Projektwoche am Fachbereich etit dreht sich alles um das Thema Fahrrad: Wie kann der Transport von Kindern auf dem Fahrrad sicherer werden? Wodurch lässt sich der Diebstahlschutz verbessern? Welche technischen Möglichkeiten für ein Reinigungs- und Wartungssystem insbesondere für Fahrräder im Sharingbetrieb sind denkbar? Aufgabe der Studierenden ist es, innerhalb einer Woche ein fertiges Konzept zu entwickeln, das dann vor einer Fachjury präsentiert werden muss.

Seit Montag tüfteln und knobeln 466 Studierende in 50 Gruppen an einer Idee für den technisch aufgepeppten Drahtesel. Die Gruppen sind dabei bunt gemischt: Angehende Elektro- und Informationstechniker, Humanwissenschaftler, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler sowie Gesellschafts- und Geschichtswissenschaftler arbeiten gemeinsam in einem Team. „Hier kommt es immer wieder zu Diskussionen und Konflikten, denn während beispielsweise für einen Ingenieur die optimale Gestaltung der technischen Komponente am wichtigsten ist, achtet der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler primär auf die Finanzierung oder rechtliche Aspekte“, berichtet Stephanie Bockshorn, die das Projekt bei etit leitet und managt.

In den fächerübergreifenden Gruppen lernen die Studienanfängerinnen und Studienanfänger daher nicht nur, wie man ein technisches Lösungskonzept für eine komplexe, praxisnahe Aufgabe entwickelt. Sondern gleichzeitig üben sie sich in der Teamarbeit, und das insbesondere in einem heterogenen interdisziplinären Team. Eine Fertigkeit, die in der Arbeitswelt immer stärker nachgefragt wird. Denn zunehmend sind neben soliden Fachkenntnissen auch der Blick über den Tellerrand und die Fähigkeit zum Perspektivwechsel gefragt.

Während der gesamten Woche werden die Teams intensiv von speziell geschulten Fach- und Teambegleitern betreut. Zudem haben die Studierenden die Möglichkeit, ihre Ideen mit den Professorinnen und Professoren der teilnehmenden Fachbereiche zu diskutieren und gezielt Fragen an die Experten zu stellen. Quasi nebenbei lernen die Erstsemester so ihre Dozentinnen und Dozenten an der TU sowie die Einrichtungen der beteiligten Fachbereiche näher kennen.

Am Ende zählt wie im späteren Berufsleben das Gesamtkonzept. Die besten Ideen werden im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung prämiert. Bevor es ans Feiern geht, ist für die Teams aber nochmal ein wenig Nervenkitzel angesagt: Vor einer Fachjury aus Wissenschaft und Wirtschaft müssen sie die eigene Idee bestmöglich präsentieren. Last but noch least soll das Projekt den Erstsemstern Spaß und Motivation bieten, um den kommenden Herausforderungen des Studiums gewachsen zu sein.

Termin der Abschlussveranstaltung

Die Abschlussveranstaltung der Erstsemester-Projektwoche mit der Präsentation der entwickelten Lösungskonzepte, der Prämierung der Sieger-Teams sowie anschließender Feier findet am Freitag, den 05.12.2014 statt. Beginn ist um 18:00 Uhr.

Wann: 05.12.2014 ab 18:00 Uhr

Wo: Hörsaal- und Medienzentrum (HMZ), Gebäude L4|02, Campus Lichtwiese, Franziska-Braun-Straße 10, 64278 Darmstadt