LED-Beleuchtung für Museen

Neue Forschungskooperationen mit China vereinbart

2014/11/12 von

Am 6. und 7.November 2014 fand in Guangzhou in China die 11. Internationale Tagung über Solid-State-Lighting (Halbleiter-Lichttechnik) statt. Bei der Veranstaltung wurden umfassende Forschungskooperationen zwischen dem Fachgebiet Lichttechnik und den Kolleginnen und Kollegen aus China vereinbart.

Auf der Konferenz mit etwa 1000 internationalen und nationalen Teilnehmern stellten vier unserer Wissenschaftler vom Fachgebiet Lichttechnik ihre neuesten Forschungsergebnisse zum Degradationsverhalten der Halbleiter-LED und zur Farbwahrnehmung des LED-Lichtes vor.

Hierbei präsentierten sie am Beispiel des Louvre in Paris und des Lenbach-Hauses in München insbesondere den Einsatz von LED-Beleuchtung in Museen. Mit ihren chinesischen Kolleginnen und Kollegen des Vision & Colour Research Laboratory Fudan der University Shanghai sowie der Zhejiang University vereinbarten die Wissenschaftler aus Darmstadt weitere umfassende Forschungsaktivitäten in diesem Bereich.

Im Rahmen der Tagung fand auch der durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsworkshop Sino-German LED-Forschung des Fachgebiets Lichttechnik, des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) sowie des Chinesischen Instituts für Halbleiter (Beijing) statt. Im Mittelpunkt standen hier Vorträge über die Lebensdauer-und Zuverlässigkeitsanalyse von Hochleistungs-LEDs.