Elektrotechnik braucht Mädchen!

Girls‘Day 2014 mit zwei Angeboten bei etit

2014/04/05 von

Beim Girls‘Day am 27. März bot der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik interessierten Mädchen wieder einen spannenden Einblick in die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Elektrotechnik und Informationstechnik. In diesem Jahr hatte die etit gleich zwei verschiedene Programme für die Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren im Angebot.

Spannung in der Medizintechnik und beim Löten

Für 17 Mädchen begann der Tag bei etit mit einer Pulsmessung: Zunächst klebten sie sich fleißig Elektroden an Arme und Beine, um ihren eigenen Herzschlag sehen zu können. Während bei einigen ein gesunder Puls festgestellt wurde, war bei anderen die Aufregung im Oszilloskop erkennbar. Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmerinnen anschließend die Vorführungen des Institutes für Elektromechanische Konstruktionen. Hier konnten die Schülerinnen selbst Roboter bedienen und diese kleine Basketbälle werfen lassen. Ebenso ertasteten sie die für die Medizintechnik entwickelten Greifzangen mit Gefühl.

Der Girls'Day bei etit in Bildern [klicken Sie zum Start der Fotostrecke auf das Bild]

Konzentriert gingen die Mädchen beim Löten zu Werk.

Beim An-, Ab und Umlöten zeigten die Mädchen großes Geschick.

Bereits jetzt freuen sich einige Teilnehmerinnen auf den nächsten Girls'Day bei etit.

Motivation beim Roboter-Wettprogrammieren

22 Mädchen der Klassenstufen 5 bis 7 nahmen am Programm der Fachschaft iST (Informationssystemtechnik) und der Graduiertenschule CE (Computational Engineering) am Fachbereich etit teil, das 2014 zum vierten Mal in Folge angeboten wurde. Hierbei konnten sie in die Welt der Roboter und des Programmierens eintauchen. Ziel war es, einen Roboter so zu programmieren, dass das Gefährt von einer Startlinie auf eine Wand zufährt, einen halben Meter vor der Wand wendet und wieder zur Startlinie zurück kommt.

Der Girls'Day bei etit in Bildern [klicken Sie zum Start der Fotostrecke auf das Bild]

Nach einer kurzen Einführung in die Programmiersprache Java gingen die Mädchen motiviert ans Programmieren ihrer Roboter.

Beim Roboter-Wettrennen galt es dann: welches Gefährt löst die gestellte Aufgabe? Und welcher Roboter ist dabei am schnellsten?

Stolz präsentieren die Teilnehmerinnen ihre Roboter.

Bereits zum vierten Mal in Folge fand der Roboter-Workshop am Girls'Day statt.