Kommunen in neuem Licht

Fachgebiet Lichttechnik koordiniert bundesweit die LED-Beleuchtungsprojekte des BMBF

2011/01/26 von

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Fachgebiet Lichttechnik unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. habil. T.Q. Khanh damit beauftragt, die 10 Gewinner-Kommunen des Wettbewerbes in der Umsetzung ihrer LED-Projekte wissenschaftlich zu unterstützen.

„Kommunen in neuem Licht“ heißt ein bundesweiter Wettbewerb, mit dem das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die neuesten Forschungsergebnisse aus dem Bereich der LED-Technologie schnellstmöglich in die Allgemeinbeleuchtung überführen will. Dazu unterstützt das BMBF verschiedene LED-Beleuchtungsprojekte in zehn Kommunen mit jeweils zwei Millionen Euro. Unter der Leitung von Prof. Dr. habil. Khanh wird das Fachgebiet Lichttechnik der TU Darmstadt die zehn Pilotprojekte über die Evaluierung der Einzelprojekte hinaus wissenschaftlich begleiten. Dazu werden die TU-Wissenschaftler die Lichtqualität der jeweiligen LED-Lösungen unter einheitlichen wissenschaftlichen Kriterien untersuchen und mit den konventionellen Systemen vergleichen, die jeweilige Kosten- und Energieeffizienz bewerten sowie die Akzeptanz des LED-Lichtes bei den Bürgerinnen und Bürgern der zehn Kommunen ermitteln. Ziel ist es, die Ergebnisse und Erfahrungen in Form eines Handbuchs aufzubereiten und so weitere Kommunen und Gemeinden zu unterstützen, eigene LED-Projekte umzusetzen.