Gleichstellungsbeauftragte_Startseite (Standartseite)

Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte am Fachbereich etit

 

Als Gleichstellungsteam am Fachbereich etit unterstützen wir Studentinnen, Wissenschaftlerinnen sowie administrativ-technische Mitarbeiterinnen bei der Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern. Außerdem setzen wir uns für die Steigerung der Anzahl von Frauen in allen unterrepräsentierten Bereichen ein, insbesondere für die Erhöhung der Studienanfängerinnenzahlen. Neben der Förderung von Frauen sind wir auch Ansprechpartnerinnen für Chancengleichheit unter Berücksichtigung der ethnischen Herkunft, kulturellen oder religiösen Hintergründen, der Geschlechtervielfalt und weiteren Aspekten.

 
Von links nach rechts: Anissa Hadhri, Claudia Klein, Ann-Kathrin Seifert, Anna Pfendler.
Von links nach rechts: Anissa Hadhri, Claudia Klein, Ann-Kathrin Seifert, Anna Pfendler.

Das Team der Gleichstellungsbeauftragten wird während der Frauenvollversammlung des Fachbereichs etit für zwei Jahre gewählt (zuletzt im April 2019) und besteht zurzeit aus:

  • Claudia Klein (ATM Dekanat)
  • Anna Pfendler (WiMi E5)
  • Ann-Kathrin Seifert (WiMi SPG)
  • Anissa Hadhri (Studentische Vertretung, beratend)
 

Kontakt

Claudia Klein

Raum: S3|21 / 102.1

Anissa Hadhri, B.Sc.

Studentische Vertretung

Anna Pfendler, M.Sc.

Raum: S3|10 /205

Ann-Kathrin Seifert, M.Sc.

Raum: S3|06 / 252

Wir suchen nach Unterstützung (WiMi, ATM, Studentin) im Gleichstellungsteam! Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich gerne bei . Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, kommen Sie gerne vorbei, schreiben uns eine E-Mail oder rufen Sie an.

Aktuelles

  • 30.10.2020

    Ganganalyse schlägt Bodenradar

    Ausschnitt aus dem Three-Minute Thesis Video von Afief D.Pamudi. – © Ausschnitt aus dem Three-Minute Thesis Video von Afief D.Pamudi.

    Student Best Paper Awards für Aylin Tastan und Afief D. Pamudi

    Darmstadt den 30.10.2020. Aylin Tastan und Afief D. Pambudi von der Signal Processing Group am Fachbereich etit haben erfolgreich am Student Paper Contest der diesjährigen IEEE Radar Conference teilgenommen. Aylin Tastans Arbeit über robuste Clusterbildung für menschliche Gangsignaturen wurde mit dem Best Student Paper Award ausgezeichnet, während sich der Zweitplatzierte, Afief D. Pambudi, in seinem Paper mit der robusten Erkennung von Landminen befasste. Darüber hinaus konnte Pamudi auch noch den erstmals ausgetragenen Three-Minute Thesis Wettbewerb für sich entscheiden.