Mechatronik (MEC)

Mechatronik

Die Mechatronik ist ein multidisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften, das aus den Disziplinen Maschinenbau, Feingerätetechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik entstanden ist. Sie befasst sich mit der Entwicklung und Produktion neuer integrierter mechanisch-elektronischer Systeme mit automatisierten und intelligenten Funktionen.

Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang Mechatronik dauert sechs Semester und schließt mit dem „Bachelor of Science“ ab. Bereits ab dem ersten Semester beginnt der Studiengang mit einer parallelen Ausbildung in den maschinenbaulichen, elektrotechnischen und informationsverarbeitenden Fächern. Dabei bietet das Studium eine ausgewogene Balance zwischen Theorie und Praxis.

Der Masterstudiengang stellt die zweite Stufe im zweistufigen Bachelor-Master-System dar. Der Master MEC schließt an den Bachelor MEC an und dauert vier Semester. Abschluss ist der „Master of Science“. Im Masterstudienganges MEC wird schwerpunktmäßig die Anwendung der im vorangehenden Bachelorstudium vermittelten grundlegenden Methoden, aber natürlich auch die weitere methodische Vertiefung auf Master-Niveau gelehrt.

Das Masterstudium MEC befähigt Absolventinnen und Absolventen zu einer wissenschaftlich ausgerichteten Berufstätigkeit. Insbesondere sind sie in der Lage, sich im späteren Beruf selbständig in weitere Gebiete der Mechatronik einzuarbeiten. Der Masterabschluss an der TU berechtigt zur direkten Aufnahme einer Promotion ohne Auflagen.


weitere Informationen zum Studium Mechatronik