Studierendenlabor für halbe Millionen Euro rundumerneuert

19.07.2017

Studierendenlabor für halbe Millionen Euro rundumerneuert

Neuer Kreuzschienenverteiler für die Lehre

Bereits 2014 wurde mit der Planung eines neuen Kreuzschienenverteilers für das Studierendenlabor am Institut für Elektrische Energiewandlung begonnen. In dem Labor können Studierende der etit nun elf unterschiedliche praktische Versuche rund um die Energiewandlung durchführen. Letzt Woche wurde das neue Labor feierlich eingeweiht.

Bilder: S. Siebert

In dem Labor stehen den Studierenden am Fachbereich jetzt fünfzehn Prüffundamente zur Verfügung. Neben elf unterschiedlichen Praktikumsversuchen werden hier auch studentische Abschlussarbeiten durchgeführt. Der erneuerte Kreuzschienenverteiler dient dazu, die fünfzehn Prüffundamente je nach Bedarf über Steckschraubkontakte mit Gleich- von 0 bis 240 Volt und Wechselspannung von 0 bis 850 Volt mit bis zu 100 Ampere je Abgang zum Prüffundament zu versorgen. Die Steckschraubkontakte verbinden die Einspeiseschienen mit den Abgangsschienen zu den Prüffundamenten und wurden aus dem vorherigen Kreuzschienenverteiler übernommen. Im Rahmen der Rundumerneuerung wurden unter anderem modernste Leistungsschalter und Messinstrumente eingebaut. Dabei wurde das Labor auch an die neuesten Sicherheitsbestimmungen angepasst, und die Ausführung wurde durch den TÜV Hessen abgenommen.

Durch die Übernahme der Planung und Umsetzung durch das Institut für Elektrische Energiewandlung zusammen mit der zentralen Lehrwerkstatt des FB18 konnten die Gesamtkosten für die Erneuerung des Labors auf rund eine halbe Millionen Euro reduziert werden. Ein Großteil davon wurde durch den Hochschulpakt 2020 des Präsidiums der TU Darmstadt übernommen. Die restlichen Mittel steuerten der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik und das Institut für Elektrische Energiewandlung bei. Professor Binder, Leiter des Institutes, dankte dem Präsidium und hier insbesondere dem anwesenden Kanzler Manfred Efinger sowie der Fachbereichsleitung für die finanzielle Unterstützung sowie allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit bei Planung und Umsetzung.

zur Liste