Internationale Alumni sind etit-Botschafter

30.11.2016

Internationale Alumni sind etit-Botschafter

Ehemalige Studierende fungieren als Multiplikatoren

Letzte Woche fand an der TU Darmstadt der 1. Alumni-Botschafter Workshop statt. Aus aller Welt waren ehemalige Studierende gekommen, um sich über neue Entwicklungen an ihrer Alma Mater zu informieren. Auch zwei Alumni des Fachbereichs etit sind zukünftig Botschafter für die Elektro-und Informationstechnik an der TU Darmstadt.

Bild: Andriana Lespukh

Bereits 1982 hatte Ioannis Gousis seinen Abschluss in Darmstadt gemacht. Heute ist er in Griechenland als Sales Director beschäftigt. Für Tesfamariam Gebremichael ist die Zeit in Darmstadt nicht ganz so lange her: 2013 promovierte er bei Professor Zoubir am Fachgebiet Signalverarbeitung. Heute lehrt er an der Mekelle Universität in Äthiopien.

Bei einem einführenden Vortrag sowie einem anschließenden Rundgang waren die Ehemaligen beeindruckt, was sich alles seit ihrem Weggang am Fachbereich verändert hat: Neuberufungen in den letzten Jahren, spannende neue Themen und rege Bautätigkeit wie das Gebäude S3|21. Insbesondere lobten sie das Engagement für die Studierenden, etwa die neuen Lernzentren, die innovativen Lernangebote wie Electronic-Classroom, studentisches Mentoring wie Tutors‘ Tea Time oder die modern renovierten Hörsäle.

Schnell hatte man viele Anknüpfungspunkte und ein reges Gespräch war im Gange. Dabei wurde nicht nur über die Vergangenheit, sondern insbesondere auch über die Zukunft der Elektrotechnik und Informationstechnik in Darmstadt gesprochen.

Der Fachbereich freut sich, dass seine Alumni der etit auch über die Zeit in Darmstadt hinaus verbunden bleiben und sich als Botschafter und Multiplikatoren für die TU Darmstadt und den Fachbereich etit in ihrer Heimat engagieren. In ihrer Funktion als Alumni-Botschafter sollen Ionnis Gousis und Tesfamariam Gebremichael nicht nur deutsche Studierende über ein Auslandssemester in ihren Heimatländern informieren, sondern auch vor Ort Kontakte knüpfen und Brücken zu Wissenschaft und Gesellschaft bauen. Dazu gehört auch: Begeisterung für ein Studium der Elektro- und Informationstechnik in Darmstadt zu wecken und notwendige Informationen zu teilen.

zur Liste