Spannender Schnuppertag

05.07.2016

Spannender Schnuppertag

Schülerinnen zeigen großes Interesse am Studium bei etit

Ist ein Studium im Bereich Elektrotechnik etwas für mich – auch wenn ich ein Mädchen bin? Wo liegen die Herausforderungen, wo meine Chancen und Möglichkeiten? Antworten auf diese Fragen haben die Teilnehmerinnen bei den Schülerinnen-Schnuppertagen von Studentinnen am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik bekommen – und weitere Eindrücke gesammelt.

Zur Vorführung in der Hochspannungshalle kommt die Gruppe mit einiger Verspätung – die Fragerunde im Vorfeld hat länger gedauert als erwartet. Die letzten neugierigen Nachfragen der Schülerinnen werden noch auf dem Weg besprochen. Doch nachdem sich die Gruppe in der Halle gesammelt hat, breitet sich eine ehrfürchtige Stille aus. Dann wird es laut und der Geruch von Ozon durchströmt die Luft.

Laut und hell: In der Hochspannungshalle werden den Schülerinnen beeindruckende Experimente vorgeführt, hier die Toeplersche Gleitanordnung.
Laut und hell: In der Hochspannungshalle werden den Schülerinnen beeindruckende Experimente vorgeführt, hier die Toeplersche Gleitanordnung.

Nach den theoretischen Informationen zum Studium bekommen die Mädchen eine Vorführung darüber, was Elektrotechnik in der Praxis sein kann. Ihnen wird erklärt und demonstriert, wie Blitze entstehen, Hochspannungsleitungen gesichert werden und wie der Faradaysche Käfig funktioniert. Im Anschluss geht es dann weiter mit den Fragen – Studentinnen aus unterschiedlichen Semestern berichten den 15-19jährigen von Hürden, von Klausuren und den Kommilitonen.

Am Ende ist die Mehrzahl der Teilnehmerinnen überrascht: Fast keine von ihnen hätte damit gerechnet, dass der Studiengang ihr so gut gefallen würde. „Für mich ist die Elektrotechnik definitiv näher gerückt“, meint auch die Zehntklässlerin Anna, „es war echt spannend.“ Gelohnt habe sich der Besuch für sie auf jeden Fall – und vielleicht sehen wir sie in ein paar Jahren als Studentin wieder bei etit.

zur Liste