Zwei Humboldt-Preisträger zu Gast bei etit

25.04.2016

Zwei Humboldt-Preisträger zu Gast bei etit

Forschungskooperationen in den Bereichen Assisted Living und Future Internet

Diesen Sommer ist der international renommierte Signalverarbeitungs-Experte Professor Moeness Amin von der Villanova University, Pennsylvania zu Gast am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Für Ende 2016 hat sich Professor Jörg Widmer vom IMDEA Networks Institute in Madrid angekündigt. Beide Aufenthalte werden von der Alexander von Humboldt-Stiftung gefördert.

Das 1883 eingeweihte Alexander von Humboldt Denkmal vor der Humboldt Universität in Berlin
Das 1883 eingeweihte Alexander von Humboldt Denkmal vor der Humboldt Universität in Berlin

Im Rahmen seines Humboldt-Forschungspreises wird Professor Amin gemeinsam mit den Darmstädter Kolleginnen und Kollegen am Fachgebiet Signalverarbeitung von Professor Zoubir erforschen, wie Radar im Bereich des Assisted Living eingesetzt werden kann. Im Fokus steht dabei die Sturzdetektion von alleinlebenden älteren und gehbeeinträchtigten Personen. Das Kooperationsprojekt wurde bereits Ende letzten Jahres gestartet: Derzeit verbringt mit Ann-Kathrin Seifert eine etit-Nachwuchsforscherin einen Forschungsaufenthalt am Department von Professor Amin.

Professor Widmer wird im Rahmen seines Aufenthaltes am Fachgebiet Multimedia Kommunikation von Professor Steinmetz im Sonderforschungsbereich MAKI (Multi-Mechanismen-Adaption für das künftige Internet) mitarbeiten. Der Aufenthalt findet im Rahmen seines von der Humboldt-Stiftung verliehenen Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreises statt.

Professor Moeness Amin

Professor Amin ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Signalverarbeitung. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen unter anderem der IEEE Signal Processing Society Technical Achievement Award, der NATO Scientific Achievement Award, der EURASIP Individual Technical Achievement Award, der IEEE Warren D. White Award for Excellence in Radar Engineering sowie die IEEE Third Millennium Medal. Zudem ist er Fellow der vier Technischen Vereinigungen IEEE (Institute of Electrical and Electronic Engineers), EURASIP (European Association for Signal Processing), SPIE (International Society of Optical Engineering) und IET (Institute of Engineering and Technology). Er ist Direktor des Center for Advanced Communications und lehrt und forscht am Department of Electrical and Computer Engineering der Villanova University in Pennsylvania.

Professor Jörg Widmer

Professor Widmer zählt zu den weltweit angesehensten Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Drahtlosen Netzwerke und Kommunikation. Forschungsstationen seiner noch jungen Karriere waren bisher das International Computer Science Institute in Berkeley, das University College London, die École Polytechnique Fédéral de Lausanne und die DOCOMO Euro-Labs in München. Er ist Inhaber mehrerer Patente, wurde mit dem European Research Council Consolidator Grant und dem Spanischen Ramón y Cajal Grant ausgezeichnet und ist Senior Member der IEEE (Institute of Electrical and Electronic Engineers) und der ACM (Association for Computing Machinery).

Humboldt-Forschungspreis

Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis

zur Liste