News Archiv de

Archiv

  • 22.01.2016

    Elektrotechnisches Kolloquium

    Fünf Vorträge in den kommenden Wochen

    Am 25. und 26. Januar sowie am 19. Februar finden im Rahmen des etit-Kolloquiums fünf Vorträge an unserem Fachbereich statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Veranstaltungsort ist Gebäude S3l20, Raum 18, Rundeturmstraße 10.

  • 12.01.2016

    Absolventenfeier WS 2015/16

    Freitag, 12.02.2016 ab 14 Uhr in der Orangerie

    Am Freitag, 12. Februar 2016 werden ab 14 Uhr die Absolventinnen und Absolventen des Fachbereiches Elektrotechnik und Informationstechnik feierlich verabschiedet.

  • 11.01.2016

    etit auf der hobit 2016

    Informationstage vom 26. bis 28. Januar im Darmstadtium

    Vom 26. bis 28. Januar finden die diesjährigen Hochschul- und Berufsinformationstage „hobit“ im Darmstadtium statt. Auch wir vom Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik sind wieder dabei bei der Anlaufstelle Nr. 1 für Schülerinnen und Schüler aus Darmstadt und der Region bei der Ausbildungsplatz- oder Studienplatzorientierung.

  • 07.12.2015

    Sicherheit für Darmstadt

    Den Luisenplatz für Passanten sicherer zu machen, war die Aufgabe für Erst-Semester-Studierende aus verschiedenen Fachbereichen. Bild: Andreas Arnold

    Erstsemester-Studierende entwickeln Verkehrskonzepte für den Luisenplatz

    LED-Warnsysteme, Hologramm-Informationssäulen, automatische Ein- und Ausstiegshilfen für Busse und Straßenbahnen, interaktive Leitsysteme für Sehbehinderte, Informations-Apps, Schienen-Antirutsch-Vorrichtungen – im Rahmen des Erstsemester-Einführungsprojektes bei etit entwickelten die Studierende viele kreative Ideen, wie sich der Luisenplatz sicherer und übersichtlicher gestalten lässt. Letzten Freitag präsentierten die 50 Gruppen bei der Abschlussveranstaltung ihre Ideen vor eine Fachjury aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

  • 25.11.2015

    Die Studierenden profitieren

    Der Neubau für den Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Bild: Claus Völker

    Bauprojekte im Fachbereich Elektro- und Informationstechnik abgeschlossen

    Ende der drei Großbaustellen im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt: Zwei sanierte Gebäudekomplexe und ein großer Neubau (Baukosten insgesamt: rund 20,5 Millionen Euro) sind am Mittwoch eröffnet worden. Die Arbeitsbedingungen für Studierende in nunmehr vier studentischen Lern- und Beratungszentren mit gut 250 Plätzen sind ideal.

  • 24.11.2015

    Teilchenbeschleuniger im Kleinstformat

    Bis zu hundert Mikro-Elektronenbeschleuniger finden auf einem kleinen Chip Platz. Bild: H. Schmidt

    Internationales Forschungsprojekt mit Darmstädter Beteiligung entwickelt Elektronenbeschleuniger im Mikrometerbereich

    Die amerikanische Gordon and Betty Moore Foundation gab am 19. November bekannt, dass sie mit 13,5 Millionen US-Dollar die Erforschung von Laserbeschleunigern im Mikrostrukturenbereich fördert. Ziel des internationalen Kooperationsprojektes mit dem Titel „Accelerator-on-a-chip“ ist es, einen Prototyp eines miniaturisierten, lasergetriebenen Linearbeschleunigers zu entwickeln. Am Fachbereich etit werden in den nächsten fünf Jahren die elektromagnetischen Felder sowie die Teilchendynamik in diesen Mikrostrukturen erforscht.

  • 06.11.2015

    Neues Double Degree Programm mit der University of Rhode Island

    Zwei Jahre, zwei Länder, zwei Abschlüsse

    Elektrotechnik-Studierende im ersten Mastersemester können ab sofort ihr zweites Studienjahr in Amerika verbringen und dabei zwei Abschlüsse erwerben. Das abgestimmte Programm ermöglicht einen schnellen Studienabschluss und eröffnet Elektrotechnik-Studierenden der TU Darmstadt einmalige Chancen für den globalen Arbeitsmarkt. Für das Studium an der University of Rhode Island werden keine Studiengebühren fällig. Bewerben Sie sich bis zum 30. November im Servicezentrum!

  • 03.11.2015

    etit-Studierende gewinnen COSIMA-Wettbewerb 2015

    Masih Fahim, Claas Hartmann, Luisa Pumplun und Marco Degünther (von links) haben den Dehydrationswarner im Team entwickelt. Bild: VDE

    Qualifikation für internationalen ICAN-Wettbewerb

    Wie in den vergangenen Jahren trat auch 2015 wieder ein Studierenden-Team von etit auf dem COSIMA-Wettbewerb (Competition of Students in Mikrosystems Applications) des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) an, der dieses Jahr in Karlsruhe stattfand. Hier belegten die jungen Ingenieure mit ihrer Erfindung eines Dehydrationswarners einen hervorragenden ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

  • 20.10.2015

    Sip It! – für einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt

    Claas Hartmann, Masih Fahim, Luisa Pumplun und Marco Degünther (von links) haben den Dehydrationswarner im Team entwickelt. Bild: Claas Hartmann

    etit-Studierende entwickeln Dehydrationswarner für den Heimgebrauch

    Ob an heißen Sommertagen oder im Winter in geheizten trockenen Räumen – wer seinem Körper nicht ausreichend Wasser zuführt, riskiert einen Flüssigkeitsmangel mit unangenehmen Folgen wie Kopfschmerzen, verminderter Leistungsfähigkeit bis hin zu starken Kreislaufproblemen und Ohnmacht. Studierende von etit haben jetzt die Lösung: Mit dem von Ihnen entwickelten Gerät „Sip It!“ lässt sich der Wasserhaushalt einfach und schnell zu Hause prüfen – um dann rechtzeitig zur Wasserflasche zu greifen. Für ihre Entwicklung wurden die vier etit-Studierenden mit dem ersten Platz im diesjährigen COSIMA-Wettbewerb ausgezeichnet.

  • 09.10.2015

    Gewohnt feinfühlig und intuitiv

    Bild: Sebastian Matich

    Chirurgie-Roboter FLEXMIN für minimalinvasive Eingriffe

    Seit 2011 forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Institut für Elektromechanische Konstruktionen (EMK) des Fachbereichs etit an der Entwicklung eines komplexen Chirurgie-Roboters. Jetzt wurde das Projekt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Roboter ermöglicht Chirurgen bei der Operation krebsbefallener Organe ein intuitives minimalinvasives Arbeiten mit gewohnter Feinfühligkeit.